Das Spendenkonto für die Rückführung der "Nackschen" weist derzeit einen Stand von fast 3000 EUR auf. Das reicht noch nicht aus, um die veranschlagten Kosten zu decken.
Der Heimatverein Niedersedlitz e.V. ruft deshalb weiterhin alle Einwohner, Gewerbetreibenden und Unternehmer in Niedersedlitz dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen und in den Bemühungen nicht nachzulassen. Allen bisherigen Spendern und Förderern wird für ihr Engagement an dieser Stelle gedankt.
Der Heimatverein verhandelt derzeit mit dem Dresdner Amt für Stadtgrün über den Vertrag, der die Instandsetzung und Umsetzung der Statue besiegeln soll.