… ein kleines unbedeutendes Dorf am Lockwitzbach. Im Rahmen des Dresdner Geschichtsmarktes erzählt der Vorsitzende des Heimatvereins Wolfgang Krusch wie sich Niedersedlitz von dem kleinen Dorf „Sedlitz in der Aue“ zum einst bedeutendsten Dresdner Industrievorort entwickelte. Dieser Vortrag findet am 24.03.2013 um 11:30 statt. Der Dresdner Geschichtsmarkt wird in diesem Jahr bereits zum neunten Mal veranstaltet, Veranstaltungsort ist wieder das Gebäude der Fakultät Informatik der TU Dresden an der Nöthnitzer Straße 46. Geschichtsinteressierte und Freunde Dresdner Heimatgeschichte finden auf dieser Veranstaltung noch viele Ausstellungen und Vorträge von Dresdener Hobbyhistorikern, die in diesem Jahr unter dem Motto „Aus Vororten werden Vorstädte“ stehen.