Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu, überall gibt es Jahresrückblicke – bei uns auch. Zu zahlreichen Anlässen hat der Heimatverein Niedersedlitz e.V. in den vergangenen 12 Monaten den Niedersedlitzern und allen Dresdnern einen Einblick in seine Arbeit gegeben und ein breites Angebot an kulturellen und informativen Veranstaltungen unterbreitet: „Die Feuerwehr Niedersedlitz rückt aus“ hieß es im Januar bei einem Vortrag im Stadtmuseum im Rahmen des 17. Kolloquiums für Stadtteilgeschichte. „Denkmale in Niedersedlitz“ wurden im Februar beim 8. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten vorgestellt. Im Rahmen der Dresdner Aktionswoche „Sauber ist schöner“ fand im März auf Anregung des Heimatvereins erstmals ein Frühjahrsputz statt. Im April erfuhren die Teilnehmer an einem historischen Rundgang durch Niedersedlitz Wissenswertes und Kurioses aus der Geschichte des Stadtteils. Auch während des Feuerwehrfestes im Mai konnte bei einem Vortrag und einem Rundgang wieder viel Wissenswertes in Erfahrung gebracht werden. Im Juni war es dann soweit, endlich kehrte die „Nacksche“ wieder nach Niedersedlitz zurück und wurde mit einem Volksfest begrüßt. Das Dresden-Fernsehen meldete sich im Juli aus Niedersedlitz und berichtete von der durch den Heimatverein initiierten Tempo-30-Zone rund um die Schule. Auch im August noch konnten im Stadtmuseum Überraschungseier und andere Niedersedlitzer Mosaiksteine in einer seit März stattfindenden Sonderausstellung unter dem Titel „Mosaik der Großstadt“ besichtigt werden. 100 Jahre Blumensiedlung feierte der Heimatverein mit den Anwohnern im September auf dem Hermann-Schmitt-Platz. Im Oktober veranstaltete der Heimatverein nun schon zum zweiten Mal mit dem Parksingen am Lockwitzbach einen kulturellen Glanzpunkt in Niedersedlitz. An das 90jährige Einweihungsjubiläum des Gefallenendenkmals erinnerte der Heimatverein mit einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag im November. Auch zum Niedersedlitzer Weihnachtsmarkt im Dezember war der Heimatverein wieder dabei und bot den neuen Kalender für 2013 mit historischen und aktuellen Ansichten von Niedersedlitz an. Der Heimatverein Niedersedlitz e.V. bedankt sich bei allen, die dieses vielfältige Angebot durch ihre Mitarbeit und Unterstützung möglich gemacht haben. Wollen auch Sie im nächsten Jahr dazu beitragen, in Niedersedlitz ein lebenswertes Umfeld zu schaffen, so würden wir uns freuen, Sie demnächst als Mitglied begrüßen zu können. Gern können Sie auch mit Ihrer Spende unsere gemeinnützige Arbeit unterstützen.