Unter dem Titel „Mosaik der Großstadt“ kann man sich im Dresdner Stadtmuseum auf Spurensuche in den historischen Ortsfluren der heutigen Großstadt Dresden begeben. In der Sonderausstellung wird eine Fülle von Exponaten gezeigt, die die charakteristischen Besonderheiten der einzelnen Stadtteile illustrieren. Zahlreiche Gemälde, Ansichtskarten, Stadtpläne, Fotos und Fundstücke veranschaulichen die Vielfalt des Dresdner Stadtbildes. Der Stadtteil Niedersedlitz ist mit einer repräsentativen Anzahl von Exponaten in der Ausstellung vertreten. Der Großteil dieser Ausstellungsstücke hat unser Vereinsmitglied Wolfgang Krusch aus seiner privaten Sammlung zur Verfügung gestellt. Wussten Sie, dass die historischen Vorläufer der heutigen Überraschungseier aus Niedersedlitz kamen? In der Ausstellung können Sie sie sehen, ebenso wie verschiedene Produkte aus dem Sachsenwerk und ein Schild der Mosaikplattenfabrik Otto Kauffmann sowie zahlreiche historische Ansichten. Die Sonderausstellung kann noch bis zum 30. September 2012 zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums besichtigt werden. Freitags ab 12 Uhr ist der Eintritt frei, sonst kostet der Besuch 4 EUR.