Im Rahmen des 8. Marktes für Dresdner Geschichte und Geschichten stellt der Vorsitzende des Heimatvereins Niedersedlitz Denkmale in Niedersedlitz vor. Seit der Eingemeindung nach Dresden sind einige davon aus dem Fokus der Niedersedlitzer Einwohner geraten. Wolfgang Krusch erzählt über die Bemühungen des Heimatvereins, dieses kulturelle Erbe  wieder für den Stadtteil erlebbar zu machen. Er berichtet über die Aktivitäten zur Rückführung der „Nackschen“ nach Niedersedlitz und informiert über die „Danaide“ und das Kriegerdenkmal, zwei weitere Vorhaben Niedersedlitzer Kulturgüter zu bewahren.
Der 8. Geschichtsmarkt findet am 24. und 25. März 2012 im Gebäude der Fakultät Informatik der TU Dresden auf der Nöthnitzer Straße 46 statt. Der Eintritt für die gesamte Veranstaltung mit zahlreichen Ausstellungen und Vorträgen von Dresdner Hobbyhistorikern beträgt 2 EUR. Der Vortrag von Wolfgang Krusch findet am 25.03.2012 um 10.30 Uhr statt.