Vor fast genau zwei Jahren feierten wir das doppelte Jubiläum anlässlich der damals 666 Jahre zurückliegenden Ersterwähnung von Niedersedlitz und dessen Eingemeindung vor 66 Jahren. Mit der Hilfe zahlreicher Unterstützer gelang es, ein erfolgreiches Festwochenende für die Niedersedlitzer Einwohner und ihre Gäste auf die Beine zu stellen.
Wir als Heimatverein stehen jedoch nicht nur dafür, Feiern für die Einwohner und Gäste von Niedersedlitz organisieren. Ein weiteres Anliegen unseres Vereines ist es, die Geschichte unseres Ortes zu vermitteln und Zeugen dieser Geschichte zu erhalten.
In diesem Jahr jährt sich das Ende des 1. Weltkrieges zum 100. Mal. Die damals noch selbständige Gemeinde Niedersedlitz errichtete 1922 in der Nähe des Bahnhofs ein Denkmal für ihre im ersten Weltkrieg gefallenen Einwohner. Auf dem Denkmal sind insgesamt 174 Namen aufgeführt, eine Recherche im Stadtarchiv, bei der ein 1927 von der Gemeinde erstelltes Verzeichnis gefunden wurde, ergab jedoch, dass 5 Namen fehlen. Dieses Denkmal ist seit Jahren in einem schlechten Zustand.
In Gesprächen mit der Stadt Dresden ist es uns gelungen zu erreichen, dass das Denkmal im Jahr 2018 saniert werden kann. Allerdings reichen die vorhandenen Mittel nur für die eigentliche Denkmalsanierung. Eine Sanierung der Treppenanlage kann seitens der Stadt derzeit nicht finanziert werden.
Wir als Heimatverein Niedersedlitz e. V. sind der Meinung, dass im Rahmen der Denkmalsanierung auch die Treppenanlage saniert und außerdem die fehlenden Namen ergänzt werden sollten. Dafür bitten wir Sie um Unterstützung. Wenn wir es schaffen, den notwendigen Betrag in Höhe von ca. 4.300 € über Spenden einzuwerben, wird die Stadt die zusätzlichen Arbeiten in Auftrag geben.
Dabei geht es uns nicht darum, den Krieg selbst oder dessen Opfer zu verherrlichen. Vielmehr ist das Denkmal Erinnerungsort für die möglichen Folgen falscher Politik und für die Nachkommen der auf der Tafel aufgeführten Personen oft der einzige Ort der Trauer, da die Toten nicht in die Heimat überführt, sondern vor Ort bestattet wurden.

Möchten Sie uns bei der vollständigen Sanierung des Niedersedlitzer Gefallenendenkmals unterstützen, melden Sie sich bitte bei uns: Email