Das vom Heimatverein unterstützte Anliegen, eine Tempo-30-Zone rund um die Niedersedlitzer Schule einzurichten, war erfolgreich. Bis Ende April richtet das Straßen- und Tiefbauamt die verkehrsberuhigte Zone ein. Sie gilt für die Sosaer Straße, die Friedrich-Adolph-Sorge-Straße, die Curt-Guratzsch-Straße, die Pfarrer-Schneider-Straße, die Pfaffendorfer Straße und die Straße An der Post. Die neue Tempo-30-Zone soll der Verkehrsberuhigung dienen und damit vorrangig die Sicherheit der Kinder auf dem Weg zu Schule, Kindergarten und Spielplatz erhöhen. Der Heimatverein Niedersedlitz bedankt sich bei allen, die mit ihrer Unterschrift diesen Vorschlag unterstützt haben.